StartseiteKooperationenDiakonie, Caritas und andere WohlfahrtsverbändeArbeit für psychisch kranke Menschen

Arbeit für psychisch kranke Menschen

Arbeit und Beschäftigung kommt eine hohe Bedeutung zu – nicht nur in Bezug auf die Sicherung des Lebensunterhaltes, sondern auch im Hinblick auf sozialen Status, Identität und Sinnfindung. Befriedigend erlebte Tätigkeit verhilft zu mehr Lebensqualität, wirkt psychisch stabilisierend und unterstützt das Vertrauen in die Entwicklung der eigenen Fähigkeiten.

Für chronisch psychisch kranke Menschen ist die Teilhabe am Arbeitsleben erheblich erschwert, weil sie den gestiegenen Anforderungen des Arbeitsmarktes in verschiedener Hinsicht oft nicht gerecht werden können: Nur 11% der vom SpDi im Jahr 2012 betreuten Menschen hatten eine Stelle auf dem ersten Arbeitsmarkt.

Es ist uns daher ein großes Anliegen, unsere Klienten in ihrem Wunsch nach Aufnahme einer sinnvollen Beschäftigung zu unterstützen und sie entsprechend zu begleiten, damit sie nach Möglichkeit eine Anbindung ans Arbeitsleben erreichen.

Ein erster Schritt in diese Richtung kann die Stundenweise Beschäftigung sein, die wir in Kooperation mit der Diakonie Stetten anbieten. Die Stundenweise Beschäftigung richtet sich an Besucher der Tagesstätte Tabea, Klienten des SpDi und (ehemalige) Beschäftigte aus der Werkstatt im Rehazentrum. Im Rahmen einfacher Montage-und Sortierarbeiten besteht hier die Möglichkeit, ohne Zeitdruck Konzentration, Ausdauer und Belastbarkeit zu trainieren. Der Zugang zur Stundenweisen Beschäftigung ist einfach und unbürokratisch, da kein festes Arbeitsverhältnis damit verbunden ist und die Anforderungen unter denen der Werkstatt liegen. Wenn Sie Interesse haben, sprechen Sie uns an.


Tageslosung

Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaute und bewahrte.

1.Mose 2,15

Kirche im Remstal